FRÜHLINGSGEFÜHLE UND WAS DU ÜBER DIESE ZEIT IM ZYKLUS WISSEN SOLLTEST

Die Follikelphase ist eine der vier Phasen des weiblichen Zyklus. Im Laufe des Zyklus verändern sich die Hormone und damit auch deine Bedürfnisse, dein Wohlbefinden, dein Appetit und vieles mehr. Jede Phase ist jedoch gleich wichtig.

Die Follikelphase beginnt am Tag nach dem Ende deiner Periode und dauert bis zum Eisprung. In dieser Zeit steigen deine Hormon- und Energiewerte an und erreichen ihren Höhepunkt am Ende der Phase beim Eisprung. In dieser Zeit hast du viel Energie, gute Laune und deine Haut strahlt.

Vier Dinge, die du unbedingt über die Follikelphase wissen solltest: 

1. Östrogen & Co steigen an

Zu Beginn der Follikelphase ist dein Hormonspiegel niedrig. Innerhalb der ersten vier Tage, steigt dein Östrogenspiegel stark an. Dadurch verdickt die Gebärmutterschleimhaut. Das ist notwenig, damit der Eisprung stattfinden kann. Auch das Follikelstimulierendes Hormon (FSH) wird vom Körper vermehrt ausgeschüttet und lässt dadurch eine Eizelle reifen. Gegen Ende der Phase erhöht sich auch das luteinisierendes Hormon (LH) und fördert den Eisprung.


2. Dauer der Follikelphase – kurz oder lang?

In der Regel dauert diese Phase 7 bis 10 Tage. Ist die Follikelphase bei dir wesentlich länger, dann verzögert sich auch der Eisprung. Der Eisprung sollte in der Mitte deines Zyklus stattfinden. Das kann möglicherweise an einem hormonellen Ungleichgewicht liegen. Ein verspäteter Eisprung kann auf eine Östrogendominanz zurückzuführen sein. Das bedeutet, dass die Östrogenmenge im Verhältnis zur Progesteronmenge unverhältnismäßig hoch ist. Auch ein niedriger Vitamin-D-Spiegel oder eine langfristige Anwendung von Verhütungsmittel können Ursachen für eine lange Follikelphase sein. 

Auch eine kurze Phase ist nicht gut. Das ist der Fall, wenn dein Eisprung zu kurz nach der Periode stattfindet. Ein erhöhter Progesteronspiegel kann die Ursache dafür sein. Die Follikelphasen verkürzen sich aber auch mit zunehmendem Alter.

3. Deine Gefühle in der Follikelphase

Diese erste Phase im weiblichen Zyklus ist wie der Frühling, eine Zeit des Neuanfangs. Deine Energie und deine Motivation steigen. Deine Libido nimmt ebenfalls zu. Du fühlst dich optimistisch, voller neuer Ideen, bist kreativ und gut gelaunt. Es ist eine gute Zeit, um ein neues Projekt zu beginnen und deiner Phantasie freien Lauf zu lassen.

Mache eine lange Wanderung in der Natur, ein anstrengendes Workout oder probiere eine neue Sportart aus. Plane einen lustigen Abend mit Freunden oder Familie.

4. Was essen in der Follikelphase

In dieser Zyklusphase bist du von Natur aus nicht so hungrig und dein Blutzuckerspiegel ist stabil. Genieße eine normale, ausgewogene Ernährung mit vielen nährstoffreichen Lebensmitteln, wie Eier, Brokkoli, Obst und Nüsse. Damit versorgst du deinen Körper optimal mit Nährstoffen. Frisches, wasserreiches Gemüse, Obst, Blattgemüse, Sprossen und Hülsenfrüchte sollten jetzt auf deinem Speiseplan stehen, um die Entgiftung zu unterstützen.

Wenn du mehr zu den einzelnen Zyklusphasen wissen willst, schau hier vorbei

Wenn du mehr zu den Zxklusphasen wissen willst, dann schau hier vorbei: Was ist ist die Ovulationsphase?

*Mit achtsamer Ernährung, Bewegung, Stressmanmagement, regelmässiger Entgiftung und dem richtigen Mindset ist es möglich die hormonelle Gesundheit zu unterstützen. Meine Tipps basieren auf den Grundprinzipien der Ernährung, Yoga und Coaching. Meine Ratschläge sind nicht medizinisch und ersetzen keinen Arztbesuch.